Luft verbindet den Himmel mit der Erde. Wir brauchen Luft zum Atmen. Das irdische Leben benötigt Sauerstoff. Ohne Luft, insbesondere ohne Sauerstoff ersticken wir in wenigen Minuten.

Unser Atem ist rhythmisch, bedeutet jedoch viel mehr als nur Ein- und Ausatmen. Atmen transportiert Lebendigkeit, ist Austausch, und wir können unserem Atem „Aufgaben“ erteilen, die der physische Körper dann ausführen kann.

Luft und die Winde ermöglichen nicht nur unser Wetter, sondern auch den Transport von Pflanzensamen an andere Orte. Frische Luft wirkt reinigend, erfrischend.

Wir assoziieren… luftige Weiten, luftige Höhen, Veränderung, Bewegung, stürmische Leidenschaft, und einmal tief Luft holen: auch der Luftikus, windige Geschäfte und Gegenwind sind hier zuhause. Luft bildet einen Teil unserer Atmosphäre und ermöglicht trotz ihrer Leichtigkeit die Schwerkraft.

Im Feinstofflichen steht das Element Luft für Leben, Ausdauer, Verbundenheit und Ausgeglichenheit, aber auch für Gedanken, Geist, Intellekt, Verstand, also für die mentalen Kräfte, für Kommunikation, Freiheit, Weite, Grenzenlosigkeit.

Die dazugehörigen Farben sind Weiß und Hellblau.